Gauselmann Architekten ... Einfamilienhaus / Villa
... Gemeinschaftsbau
... Gewerbebau
 > Stadtplanung
... Profil / Kontakt
... Gauselmann Architekten

Wohnen an der Pferderennbahn

Dortmund 2011, städtebauliches Gutachten
mit G. Gruschczyk, I. Soll
Wohnpark Pferderennbahn / Perspektive
Das Grundstück hat durch den parkähnlichen Baumbestand und die angrenzenden Gebäude der Pferderennbahn mit ihren historischen Fassaden einen ganz besonderen Charakter.

Unser Entwurf legt besonderen Wert auf den Erhalt dieser Qualität.
Wohnpark Pferderennbahn / Perspektive
Wohnpark Pferderennbahn / Lageplan
Die Reihung der historischen Tribünengebäude wird aufgenommen und erhält mit der Positionierung des neuen Pflegeheims einen städtebaulichen Abschluss.

Ein Schenkel des Pflegeheims nimmt Bezug auf die Flucht der Rennbahntribünen, der andere Schenkel begleitet den Nussbaumweg und bildet eine Adresse an dieser Haupterschließungsstraße.

Die elegante Gebäudeform des Pflegeheims selbst greift Motive der Tribünenarchitektur auf und bietet mit seinen zur Rennbahn gestaffelten Terrassen besondere Wohnqualität.
Wohnpark Pferderennbahn / Lageplan
Auf dem südlichen Grundstück haben wir 7 freistehende Stadtvillen vorgesehen, die sich harmonisch in die Parkstruktur einfügen.
Die versetzte Anordnung der Stadtvillen ermöglicht in Zusammenspiel mit der Geometrie der Tiefgarage zusätzliche Baumpflanzungen.
Alle Wohnungen sind Ost-West orientiert und bieten Ausblick auf den Baumbestand.

Erschließung

Das neue Quartier wird vom Nussbaumweg aus erschlossen.
Hier ist direkt die Zufahrt zur Tiefgarage angeordnet, sodass das Wohngebiet nicht von Anliegerverkehr beeinträchtigt wird.

Das Pflegeheim sowie jede der Stadtvillen sind direkt an die Tiefgarage angebunden, jeder Anwohner kann seine Wohnung barrierefrei über Aufzüge erreichen.

Die Anlieferung des Pflegeheims erfolgt an der östlichen Gebäudeseite, sodass auch hierdurch keine Beeinträchtigung des Wohnviertels gegeben ist. Hier sind auch die Besucherparkplätze vorgesehen.

Die fußläufige Erschließung der Gebäude ist ebenfalls barrierefrei, die Zuwege zu den Stadtvillen sind als Parkwege gestaltet und für die Befahrbarkeit von Rettungswagen etc entsprechend befestigt.

© Gauselmann Architekten
... Impressum
... Datenschutzerklärung